Pressemitteilung zur zukünftigen Zulassung für Präventionskurse

Qualitätsüberprüfung und zukünftige Zertifizierung für Präventionskurse

© online gesundheitstraining

HANNOVER, 10.10.2013. Qualitätsüberprüfung und Zertifizierung für Präventionskurse nach § 20 SGB V: ab Januar 2014 soll eine bundesweite, effiziente und kassenübergreifende Regelung kommen – nur die AOK bleibt bisher außen vor!

 

Ab 1. Januar 2014 sollen Präventionskurse und Anbieter von Präventionskursen bundesweit zentral und kassenübergreifend auf Qualität geprüft werden. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung wurde vom

 

·        Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek),

·        dem BKK Dachverband,

·        der IKK classic,

·        der IKK Brandenburg und Berlin,

·        BIG direkt gesund,

·        der Knappschaft und

·        der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

 

geschlossen und am 30.Juli 2013 veröffentlicht.

 

Online Gesundheitstraining findet diese Vereinheitlichung ein erster Schritt in die richtige Richtung. „Damit die Gesundheitsförderung und Prävention gestärkt wird ist es zwingend notwendig, dass sich auch die übrigen Krankenkassen, insbesondere die AOKen, dieser richtungsweisenden Kooperation anschließen“, betont der Sporttherapeut und zertifizierte Kursleiter Hartmut Knorr von Online Gesundheitstraining.

 

Der Zusammenschluss macht dann Sinn, wenn

 

·        die Prüfungsstelle unabhängig ist, neutral agiert und sichergestellt ist das keine eigenökonomischen Interessen vertreten werden, um mit diesen Kursen Mitgliederwerbung zu betreiben.

 

·        die Prüfkriterien für die Antragsteller transparent sind

 

·        eine anwenderfreundliche Umsetzung sichergestellt ist, die es allen Diplomsportwissenschaftlern ermöglicht ihre Kurse ohne großen zeitlichen und technischen Aufwand anerkennen zu lassen.

 

·        der finanzielle Aufwand, der mit der Anerkennung von Kursen verbunden ist, nicht von den Diplomsportwissenschaftlern und Sporttherapeuten getragen werden muss.

 

·        es eine zwischen Kostenträgern und Berufsverbänden abgestimmte Übergangsphase gibt: denn die Kurse für 2014 werden bereits 2013 geplant und vergeben. Printmedien werden bereits im Herbst vorbereitet, um die Kurse für das Frühjahr 2014 anzukündigen.

 

·        Die im „Spik Leitfaden“ genannten Kriterien einheitlich und neutral angewendet werden und nicht für Marketingzwecke missbraucht werden

 

Bei Beachtung dieser Punkte bekäme die Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Fachlich qualifizierte Personen muss der Zugang für diese Kurse in Zukunft erleichtert werden und sie müssen mit dieser Tätigkeit auch eine Existenz aufbauen können. Denn Prävention gehört in die Hände von Experten.

Weitere Informationen: Hartmut Knorr hartmut.knorr[ät]htp-tel[punkt]de

Weitere Informationen zu Online Kursen: http://bit.ly/webinar_ongeseasy

 

Über Hartmut Knorr

ONLINE GESUNDHEITSTRAINING Hartmut Knorr ist der Entwickler von Online Gesundheitstraining und steht für qualitätsgesicherte evidenzbasierte digitale Gesundheitsanwendung. Wir entwickeln seit 1985 Gesundheits-, Präventions- und Therapieprogramme für eine gesteigerte Lebensqualität und gegen Erkrankungen die auf Bewegungsmangel zurückzuführen sind. Seit 2009 bieten wir unseren Service online an. Dabei arbeiten wir eng mit Ärzten, Wissenschaftlern und Physiotherapeuten zusammen und greifen dabei auf moderne Tools zur Qualitätssicherung der Trainingsprozesse zurück. Auf dieser Website bieten wir Kurse, Coachings und Beratung für eine Gesundheitsvorsorge nach biopsychosozialen Ansatz an.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*